Uncategorized

Die Legung zum idealen Ich

By 3. Mai 2017 No Comments

© Königsfurt Urania

© Königsfurt Urania

© Königsfurt Urania

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das sind die Karten, die Manuela und ich, gezogen haben:
A       Das reale Ich:  Der Magier
B       Der Weg zum idealen Ich:   Die Liebenden
C       Das ideale Ich:   Kelche VI

Manuela sieht sich idealerweise als jemand, die für andere etwas tun möchte. Dabei denkt sie an etwas wirklich nützliches, etwas größeres, vielleicht psychologische Beratung, Coaching oder sowas. In der Realität ist es aber so, dass sie sich noch nicht auf den Weg gemacht hat. Sie müsste zur Erfüllung ihrer Vorstellungen ein Studium oder eine Ausbildung machen. Dazu konnte sie sich noch nicht entschließen. Deshalb sieht sie im Magier jemand, der vor einem Angebot von Möglichkeiten steht. Er müsste die Werkzeuge nur in die Hand nehmen und sie benützen. Das tut Manuela aber bis jetzt noch nicht. Der Weg zum idealen Ich führt über die Liebenden. Das heißt, dass Manuela ihrem Herzen folgen und sich dafür entscheiden muss, die Sache in die Hand zu nehmen und zielorientiert zu betreiben.
Übrigens zeigt das Bild des idealen Ichs eine größere Person, die einer kleineren etwas überreicht. Die beiden sind nicht auf Augenhöhe. Die Karte als Bild für eine Beratungssituationen müsste noch genauer betrachtet werden.

Ursula

Ursula

Author Ursula

More posts by Ursula

Leave a Reply

04102 / 554 60
beratung@tarot-begleitung.de